Unser neues Einsatzfahrzeug

Am 20.10.2017 wurde unser neues Einsatzfahrzeug – Florian Langwaid 46/1 – offiziell in Dienst gestellt. Es handelt sich um ein Fahrzeug vom Typ Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank (TSF-W).

Das TSF-W wurde im Jahr 1996 durch die staatliche Feuerwehrschule Regensburg beschafft und im Jahr 2017 durch die Gemeinde Reichertshausen von der Feuerwehrschule erworben.

Das Fahrzeug gliedert sich in den Mannschaftsraum mit vorderem und hinterem Zugang und den Gerätekoffer mit den fünf Geräteräumen (G1, G2, G3, G4 und GR).
Die Ausrüstung ist ganz überwiegend im Gerätekoffer untergebracht, wobei in den vorderen Geräteräumen (G1 und G2) vorwiegend Ausrüstung für technische Hilfeleistung, in den hinteren Geräteräumen (G3, G4 und GR) überwiegend Ausrüstung für den Löscheinsatz untergebracht ist.

Auf dem Fahrzeugdach ist eine vierteilige Steckleiter verlastet.

Mannschaftsraum vorne

  • Handfunkgeräte
  • Wärmebildkamera
  • Funktionswesten „Einsatzleiter“/“Gruppenführer“/“Atemschutzüberwachung“

Mannschaftsraum hinten

  • weitere Handfunkgeräte
  • Atemschutzmasken
  • Handscheinwerfer
  • Anhaltestäbe (Winkerkellen)
  • Feuerlöscher (6 Kg Löschpulver)

unter der Sitzbank:

  • Warnwesten
  • Tragetuch
  • Krankenhausdecke
  • Krankentrage
  • Verbandkasten

Geräteraum G2

  • Atemschutzgeräte
  • Atemschutzüberwachungssystem mit Zubehör
  • BM-, CM- und DM-Mehrzweckstrahlrohr
  • Stützkrümmer
  • Feuerwehrleine im Leinenbeutel
  • Warndreiecke
  • Warnleuchten
  • Verkehrsleitkegel
  • multifunktionales Hebel-/Brechwerkzeug („Halligan-Tool“)
  • Bolzenschneider
  • Motorsäge
  • Kanister mit Reservekraftstoff für die Motorsäge
  • Gesichtsschutz
  • Helm mit Gehörschutz
  • Schnittschutzhose

Unter dem Geräteraum G2 befinden sich zwei Schlauchbrücken.

Geräteraum G4

  • Druckschlauch B (je 20 m, gerollt)
  • formstabiler Druckschlauch C mit Hohlstrahlrohr auf Haspel („Schnellangriffseinrichtung“)
  • Übergangsstück B-C
  • Hydroschild (mit Anschluss C)

Unter dem Geräteraum G4 befindet sich der Anschluss zum Befüllen des Wassertanks.

Geräteraum GR (Fahrzeugrückseite)

  • Tragkraftspritze PFPN 10-1500
  • Druckschlauch B (5 m, gerollt)
  • Saugschlauch A
  • Kupplungsschlüssen ABC
  • Oberflur-Hydrantenschlüssel
  • Lichtballon („Power-Moon“)
  • Stativ für Beleuchtungssatz/Lichtballon

Die Tragkraftspritze kann sowohl herausgezogen im Fahrzeugaufbau (Tank- und Hydrantenbetrieb) als auch außerhalb (Saugbetrieb) betrieben werden.

Geräteraum G3

  • Verteiler mit angekuppeltem Druckschlauch B (20 m) („Schnellangriffsverteiler“)
  • Druckschläuche C (je 45 m) in Schlauchtragekörben mit angekuppeltem Hohlstrahlrohr bzw. CM-Mehrzweckrohr
  • weitere Druckschläuche C (15 m, gerollt)
  • Saugkorb A
  • Sammelstück A-2B
  • Schachthaken (mit Kette)
  • Mulde St
  • Werkzeugkasten
  • Kanister mit Reservekraftstoff

Geräteraum G1

  • Stromgenerator (5 kW)
  • Verlängerungskabel
  • Tauchpumpe
  • FI-Schutzstromschalter
  • Kübelspritze
  • Standrohr 2B
  • Unterflur-Hydrantenschlüssel
  • Besen
  • Abgasleitung

Unter dem Geräteraum G1 befindet sich eine weitere Schlauchbrücke sowie – dahinter – Ölbindemittel

In der Schublade

  • Besen
  • Schaufel
  • Spaten
  • Spalthammer
  • Axt
  • Seilschlauchhalter
  • Absperrband
  • Spannbänder