Rauchentwicklung „Beim Bastian“ in Haunstetten

Wegen starker Rauchentwicklung im landwirtschaftlichen Anwesen „Beim Bastian“ kamen die Feuerwehren aus Langwaid, Pischelsdorf, Reichertshausen und Steinkirchen am Abend des 19.7.2016 mit mehreren Einsatzfahrzeugen und rund 30 Einsatzkräften nach Haunstetten. Was war passiert?

Des Rätsels Lösung: Die Atemschutz-Geräteträger – das sind diejenigen unserer Feuerwehrkameraden, die mit Schutzmaske und Pressluftflasche im sog. „Innenangriff“ Feuer im Innern von Gebäuden bekämpfen – haben unter Leitung der Feuerwehr Reichertshausen eine überörtliche Gemeinschaftsübung absolviert. Angenommen war ein Stallbrand, der im Innen- und im Außenangriff bekämpft werden musste.

Eine besondere Herausforderung für die Atemschutz-Geräteträgern bestand darüber hinaus darin, zwei vermisste Personen aus dem abgedunkelten und verrauchten Gebäude zu retten. Um die Situations realitätsnah zu gestalten, wurde außerdem noch die Rolle eines besorgten Anwohners in die Übung eingespielt. Nach etwa einer Stunde war die Übung beendet, nachdem die vermissten Personen gerettet und der angenommene Brand gelöscht war.

Der Übung vorausgegangen war am vorvergangenen Donnerstag eine kleiner angelegte Übung der Feuerwehr Langwaid am gleichen Gebäude, bei der wir im Rahmen einer örtlichen Übung einen angenommenen Werkstattbrand – ebenfalls mit Atemschutz-Geräteträgern – zu bekämpfen hatten.

Ein herzliches Dankeschön von uns gilt den Eigentümern, die uns das Anwesen für Übungszwecke zur Verfügung gestellt haben.